Personenüberwachung | Detektiv-Observationen


Die IHK-zertifizierten Detektive der Kurtz Detektei in Rostock und Mecklenburg-Vorpommern sind Spezialisten auf dem Gebiet der Personenüberwachung (Observation): 0381 3739 0080. Wir sind für Privatpersonen ebenso wie für Unternehmen bundes- und auch weltweit im Einsatz und sorgen für eine gerichtsfeste Beweislage.


Observation: Wer ist die Zielperson im Fokus unserer Ermittler?


Eine Voraussetzung für das Gelingen von Personenüberwachungen durch Detektive ist eine gründliche Vorrecherche – das A und O einer professionellen Observation. Bei der Observationsraumaufklärung und Einsatzplanung werden sämtliche Umstände berücksichtigt, die den Tagesablauf der Zielperson (ZP) betreffen: 

 

  • Wann verlässt die ZP das Haus und wann kehrt sie zurück?
  • Geht sie einer Berufstätigkeit nach, wenn ja, welcher und wo?
  • Welche Fortbewegungsmittel nutzt sie?
  • Welchen Freizeitaktivitäten geht die ZP nach?
  • Welche beruflichen und privaten Kontakte pflegt sie?

 

Diese und viele weitere Fragen müssen im Vorfeld von der Kurtz Wirtschaftsdetektei Rostock abgeklärt werden. Hinzu kommen Umfeldrecherchen, bspw.: 

 

  • Wie sehen die Park- und Zufahrtsmöglichkeiten zum Wohnort/zur Arbeitsstelle der ZP aus?
  • Sind Baustellen, Umleitungen, Sackgassen und Einbahnstraßen zu berücksichtigen?
  • Ist das Observationsumfeld besonders sensibel (bspw. wegen angrenzender Kindergärten und Schulen)?

 

Je detaillierter die Vorrecherche, desto höher sind die Chancen auf eine erfolgreiche Observation. Unsere Detektive in Rostock blicken auf langjährige Erfahrungen in der Personenüberwachung zurück und wissen deshalb, dass an diesem Punkt nicht gespart werden sollte.


Stadtkarte Rostock; Detektei Rostock, Detektiv Mecklenburg-Vorpommern, Observation Rostock
Ortskenntnis, eine genaue Überprüfung der tagesaktuellen Begebenheiten im Observationsumfeld und eine gewissenhafte Einsatzplanung sind Grundpfeiler erfolgreicher Personenüberwachungen durch unsere Detektive in Rostock.

Zielperson: der Täter


In den meisten Fällen ist die Zielperson bei Observationen durch Detekteien ein (potentieller) Täter. Das kann im privaten Bereich bspw. der Lebensgefährte oder die Lebensgefährtin sein, der oder die der Untreue verdächtigt wird und überwacht werden soll. Ebenso observieren unsere Ermittler in Rostock ehemalige Lebenspartner, wenn es um Trennungs- oder nachehelichen Unterhalt geht und der Unterhaltspflichtige einer nicht angemeldeten Tätigkeit (Schwarzarbeit) nachgeht, um sich vor seiner Zahlungsverpflichtung zu drücken

 

Hingegen werden unsere Wirtschaftsdetektive in Rostock von Unternehmern um eine Personenüberwachung gebeten, wenn Mitarbeiter verdächtigt werden, bspw. während einer vermeintlichen Krankheit einer anderen Beschäftigung oder ihrem Hobby nachzugehen, in einer nicht genehmigten Zweittätigkeit für ein Konkurrenzunternehmen tätig zu sein (Verstoß gegen Wettbewerbsverbote) oder sich als Außendienstmitarbeiter des Arbeitszeit- oder Spesenabrechnungsbetrugs schuldig zu machen. In allen diesen und vielen weiteren Fällen sind unsere versierten Observanten Ihre ersten Ansprechpartner in Rostock: kontakt@kurtz-detektei-rostock.de.


Zielperson: das Opfer


In Fällen von Stalking oder Bedrohung ist manchmal nicht klar, wer der Täter ist, da dieser zum Teil anonym agiert. Um den Delinquenten überführen zu können, muss man ihn erst einmal identifizieren. Lässt sich dies durch Vorermittlungen nicht klären, sind das Opfer und sein Umfeld die zu überwachenden Personen. Das heißt, dass nicht nur das Opfer als ZP, sondern bspw. auch die Wohnung, das Fahrzeug, der Arbeitsplatz u.a. in die Beobachtungen einbezogen werden. Bei dieser Fallkonstellation könnten mehrere unserer Rostocker Privatdetektive für Sie ermitteln: Einer behält Sie als ZP (das Opfer) im Auge und prüft, ob Ihnen nachgestellt wird, ob Sie bedrängt, belästigt oder bedroht werden, der Zweite beobachtet die Wohnung hinsichtlich des Einwurfs von Drohbriefen in den Briefkasten, Sachbeschädigungen oder Ähnliches, der Dritte achtet darauf, ob am Fahrzeug Manipulationen oder sonstige Beschädigungen vorgenommen werden. 

 

In allen Fällen der Personenüberwachung ist eine ausreichende Zahl an Observanten unerlässlich. Wenn Sie aus Kostengründen bspw. nur einen Ermittler wünschen, er der ZP fußläufig folgt und diese plötzlich in ein Taxi steigt, ist die Überwachung für diesen Tag beendet, ohne zu einem Erfolg geführt zu haben. Ist jedoch ein zweiter Detektiv verfügbar, der in einem Fahrzeug der ZP und dem ersten Ermittler folgt, so lässt sich ein Wechsel der Fortbewegungsart deutlich leichter kompensieren. Die Kosten für die Einsätze unserer Ermittlungskräfte in Rostock können Sie in den meisten Fällen vom Täter zurückfordern. 


Innerbetriebliche Observationen durch Detektive


Obwohl die meisten Mitarbeiter ehrlich und zuverlässig sind, wird doch ein Großteil der Schäden im Bereich Wirtschaftskriminalität durch Arbeitnehmer verursacht: Diebstahl zu Lasten des Arbeitgebers oder der Kollegen, Lagerkriminalität, Bestechlichkeit, Betriebsspionage u.v.m. sind Delikte, die durch die Kurtz Wirtschaftsdetektei Rostock gerichtsfest bewiesen werden müssen, um sich vor weiterem Schaden zu schützen und um den oder die Täter in Regress nehmen zu können.

 

Auch in diesen Fällen ist eine Observation der ZP, hier des verdächtigen Mitarbeiters, der effektivste Weg, doch im Gegensatz zu einer „öffentlichen“ Beobachtung  ist eine innerbetriebliche Personenüberwachung mit anderen Maßnahmen verbunden, wie Sie in unserem Fallbeispiel „Kassenmanipulation“ nachlesen können. Gerne beraten Sie unsere fachkundigen Rostocker Wirtschaftsermittler zu den fallspezifischen Möglichkeiten einer Personenüberwachung. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an unter 0381 3739 0080.